Ausschuss

Der Ausschuss seit 17. März 2017

Der neue Ausschuss und die geehrten Mitglieder

1. Vorsitzender: Brigitte Schumacher (1.vorsitzende@tc-dotternhausen.de)

2. Vorsitzender: Hugo Uttenweiler (2.vorsitzender@tc-dotternhausen.de)

Kassierer und Sportheimbeauftragter: Hans-Dieter Vogt (kassier@tc-dotternhausen.de)

Stellv. Kassier: Renate Ritter (kassier@tc-dotternhausen.de)

Schriftführer/ Pressewart: Alexander Thomas (webmaster@tc-dotternhausen.de)

Sportwart Aktive: Christian Künstle (sportwart@tc-dotternhausen.de)

Stellv. Sportwart Aktive: nicht besetzt

Jugendausschuss: 
Beisitzerin (Breitensport): Manuela Seifriz

Beisitzerin (Breitensport): Rosi Thomas

Beisitzerin (Personal): Brigitte Pfeffer

Beisitzer (Verwaltung): Joachim Bombach

Kassenprüfer: Emil Wager

Kassenprüfer: Karl-Otto Damm


Ordentliche Mitgliederversammlung am 17.03.2017


















Die geehrten Mitglieder

Hugo berichtete von einem routinemäßigen Jahr 2016, welches ohne besondere Vorkommnisse verlief. Er bedankte sich bei den Senioren, die die Plätze gerichtet und gepflegt haben. Die Tennisanlage wurde zum Beginn der Saison mit dem Schleifchenturnier eingeweiht und in der anschließenden Verbandsrunde spielten wieder einige Jugend- und Aktivenmannschaften mit viel Spaß und Erfolg Tennis. Zum Abschluss des Jahres gab es ein Doppelmixed-Turnier sowie eine Herbstwanderung. Die Tennisklause war dank Alfons Hahn ganzjährig donnerstags geöffnet. In der Halle wurde das Kindertraining weitergeführt, genauso wurde die Skigymnastik weiterhin angeboten, seit diesem Jahr allerdings unter der Leitung von Maren Mendler. Hugo informiert die Anwesenden, dass der TCD durch den Newsletter nun auch Mitglieder erreichte, welche kein Amtsblatt erhalten. Er gab im Folgenden einen Ausblick auf das Jahr 2017. Das Eröffungsturnier fällt auf den 06. Mai, weshalb der Platz Ende April bespielbar sein sollte. Zudem werden im Sommer acht Mannschaften spielen, weiterhin wird die Kooperation Schule-Verein, ein Saisonabschluss und ein Abschlussturnier stattfinden.
Hans-Dieter Vogt stellte die Ausgaben und Einnahmen gegenüber. Der Stand der Kasse hatte sich erhöht. Da circa zwei Drittel des Umsatzes von Alfons erzielt wurde, bekam er einen Blumenstrauß und einen Essensgutschein. Emil Wager berichtete, dass er und Karl-Otto Damm die Kasse geprüft haben und es keine Beanstandungen gab.
Manuela Seifriz erzählte, dass 2016 bei der Jugend einiges geboten gewesen war. 41 Kinder nahmen im Sommer am Training teil und fünf Mannschaften an der Verbandsrunde, wobei die Junioren sogar Meister in der Kreisstaffel 1 wurden. Am 15. Juli führte der TCD zum Rundenabschluss ein Eltern-Kind-Turnier durch, zudem gab es ein Tenniscamp in Ratshausen sowie einen Kinobesuch. Im Rahmen der Kooperation Schule-Verein fanden etliche Trainingsnachmittage statt, die Helmut Künstle leitete. Derzeit nehmen 32 Jugendliche daran teil.
In diesem Jahr wird es wieder fünf Jugendmannschaften geben und erstmals seit langem eine Herrenmannschaft, welche alle Jugendmannschaften beim TCD durchlaufen hat.
Christian Künstle berichtet, dass 2016 zwei aktive Mannschaften am Spielbetrieb teilnahmen, die Herren 30 und die Herren 65. Die Herren 30 konnten alle Spiele gut gestalten, wodurch die Mannschaft letztendlich auf einen passablen dritten Platz kam. Die Herren 65 spielten in der Staffelliga und der Abschluss der Runde sei versöhnlich gewesen.
Anschließend folgte die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig ausfiel.
Sportkreisvorsitzender Herr Rohm lobte die erfolgreiche Jugendarbeit im Verein und dankt den ehrenamtlichen Mitarbeitern. Er nahm folgende Ehrungen vor:
Sportkreis-Ehrennadel in Bronze: Christian Künstle. WLSB-Ehrennadel in Bronze: Alfons Hahn. WSJ-Ehrennadel in Silber: Manuela Seifriz. Sportkreis-Ehrennadel in Silber: Brigitte Pfeffer und Helmut Künstle. WLSB-Ehrennadel in Silber: Hans-Dieter Vogt, Siegfried Rall, Rolf Schraag und Emil Wager. Sportkreis-Ehrennadel in Gold: Renate Ritter, Rolf Kleinschrot und Hugo Uttenweiler
Hugo erklärte, dass die Ehrung zum Ehrenmitglied für Rolf Schraag aus gegebenem Anlass auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird. Tine Hahn, Ilse Lange sowie Hugo Uttenweiler wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Frau Adrian nahm die Neuwahl des Vorstands vor, Hugo Uttenweiler die weiteren Neuwahlen. Nun steht mit Brigitte Schumacher zum ersten Mal eine Frau an der Spitze des TCD. Wir wünschen ihr alles Gute für ihre neue Aufgabe.



Ordentliche Mitgliederversammlung am 11.03.2016

Tennisclub blickt auf erfolgreiche Jugend - Mit fünf Mannschaften vertreten im Bezirk

Es sei ein Jahr ohne besondere Höhepunkte gewesen, stellte der Vorsitzende Hugo Uttenweiler bei der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs fest. Aktive Mannschaften gibt es nicht. Die Jugend ist erfolgreich.

Der Spielbetrieb bei der Jugend und bei den Senioren sei zwar reibungslos verlaufen, jedoch ohne überragende Ergebnisse, so Hugo Uttenweiler.
Der Tennisclub hat über 170 Mitglieder. Erfreut zeigt sich der Vorsitzende über die gute Jugendarbeit im Club unter der Ägide von Manuela Seifriz. Schließlich habe man fünf Jugendmannschaften melden können und sei damit im Bezirk gut vertreten. Als Basis dafür sieht Hugo Uttenweiler die Kooperation Schule-Verein, die Helmut Künstle organisiert habe. Insgesamt sei dies aber unter anderem auch ein Gewinn für die Vereinsstruktur.
Für die gelungenen Veranstaltungen erhielt Sportwart Christian Künstle ein besonderes Lob. Die Seniorenmannschaft habe nicht nur während der Saison „spielerische Höhepunkte“ gesetzt, sondern in „mühseliger Arbeit den Aufbau und die Pflege der Plätze wieder übernommen“, so Hugo Uttenweiler. Die Tennisanlage sei deshalb in sehr gutem Zustand und werde von allen Aktiven gelobt.
Hugo Uttenweiler bedankte sich bei Rosi Thomas, der Leiterin der Skigymnastik in der Dotternhausener Sporthalle. Ärgerlich zeigte er sich dagegen über den hohen Wasserverbrauch im Jahr 2014 und die damit verbundenen Kosten, die auf eine defekte Toilettenanlage zurückgeführt werden. Im Übrigen, so der Vorsitzende, seien die WC-Anlagen in der Sporthalle nicht mehr zeitgemäß und würden hygienischen Standards nicht mehr gerecht.
Nach dem Kassenbericht von Renate Ritter und dem Bericht des Schriftführers Emil Wager erläuterte Sportwart Christian Künstle die Ergebnisse der Verbandsrunde und der vereinsinternen Turniere. Utopie blieb 2015 eine aktive Herrenmannschaft, aber vielleicht gelinge es in 2016, hofft der Sportwart. Nicht ohne Stolz nannte die Jugendleiterin Manuela Seifriz das vergangene Jahr eine erfolgreiche Saison. Sie betreut 65 Kinder und Jugendliche des Tennisclubs. Bürgermeisterstellvertreter Karl Haller führte die Entlastung herbei. Er lobte das große Engagement aller Mitglieder, auf das der Dotternhausener Tennisclub stolz sein könne.



Mitgliederversammlung am 14.03.2014

Die Hauptversammlung des Tennisclubs für das Jahr 2013 konnte der 1. Vorsitzende Hugo Uttenweiler am Freitag, 14. März 2014, im Sportheim vor zahlreichen Gästen eröffnen.
Weiterhin konnte Hugo Uttenweiler auch Frau Bürgermeisterin Monique Adrian, die Gemeinderäte Ilse Ringwald, Karl Haller, Frank Göbel und Dieter Uttenweiler sowie zahlreiche Vertreter der Brudervereine willkommen heißen.

In seinen Ausführungen streifte der Vorsitzende alle sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. Besonders erwähnte er dabei das gemeinsame Dorffest im Juli vergangenen Jahres sowie den Saisonabschluss mit dem Generation Graf-Becker-Turnier und den von Emil Wager hervorragend organisierten Ausflug ins Badische und nach Straßburg.

Der Spielbetrieb der gemeldeten Mannschaften verlief reibungslos. Meisterschaften konnten keine errungen werden, was auch nicht das Ziel war, und trotzdem ist der Club mit den erreichten Platzierungen sehr zufrieden.
Für das laufende Jahr 2014 sind acht Teams gemeldet worden, wobei fünf Mannschaften aus dem Jugendbereich kommen. Dies ist sicherlich eine Bestätigung der guten Jugendarbeit und ein Verdienst der rührigen Jugendsportwartin Manuela Seifriz mit ihrem Stellvertreter Rolf Kleinschrot.

Die Grundlage dazu wurde in der Kooperation „Schule – Verein“ gelegt, die letztes Jahr wieder ins Leben gerufen wurde und super funktioniert hat. Erwähnenswert ist dabei das Engagement von Helmut Künstle, der die Organisation sowie die Betreuer der Kinder mit weiteren Senioren übernommen hat.

Lobend erwähnte der Vorsitzende die von Rosi Thomas im Winterhalbjahr geleitete Skigymnastik, die sich auch außerhalb von Dotternhausen großer Beliebtheit erfreut.

Kassiererin Renate Ritter konnte erfreulicherweise ein größeres Plus in der Kasse verbuchen und
Schriftführer Emil Wager ließ das vergangene Jahr ausführlich Revue passieren.
Die beiden Sportwarte Christian Künstle und Manuela Seifriz berichteten im Detail vom sportlichen Geschehen und betonten dabei die kontinuierliche Jugendarbeit.

Nach der Entlastung durch Frau Bürgermeisterin Monique Adrian konnten die Neuwahlen rasch durchgeführt werden, wobei alle Positionen wieder besetzt werden konnten.
Alle bisherigen Funktionäre stellten sich wieder zur Wahl und wurden einstimmig bestätigt. Neu im Ausschuss ist Alexander Thomas, der ja seit Jahren gewissenhaft die Homepage des Vereins betreut.

Nach den Wahlen konnte Hugo Uttenweiler noch langjährigen und verdienten Mitgliedern Dank sagen für ihr Engagement im Verein bzw. für langjährige Mitgliedschaft und brachte dies durch eine Ehrung zum Ausdruck, verbunden mit einer Urkunde und einem Weingeschenk.

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft :
Kathrin Bothe, Mike Bothe, Aurelia Mustafic, Marco Uttenweiler und Alfons Hahn.

Anträge sind keine eingegangen, so dass die harmonische Versammlung um 21.45 Uhr beendet werden konnte.